Browsed by
Kategorie: The South

Great Britain – The South

Folkestone

Folkestone

Eanswythe – familiäre Rebellin, erste Äbtissin und Volksheilige Emanzipation. Schon in frühen Jahren unserer Geschichte gibt es sehr interessante Beispiele. Dazu zählt sicher der folgende töchterliche Ungehorsam. Und das nicht nur gegen einen Vater, sondern einen Vater, der dazu auch noch ein König war. Die Rede ist von Eanswythe, Tochter des kentischen Königs Eadbald.  Eadbald war Sohn von König Ethelbert und damit mit einer für damalige Zeiten großen Hypothek belastet. Denn Ethelbert war es, der 597 St. Augustin und seine…

Weiterlesen Weiterlesen

Greater London, Epsom

Greater London, Epsom

Mit vollem Einsatz für das Recht zu wählen England ließ sich bekanntlich schon früh und immer wieder von Frauen auf dem Thron regieren. So auch von 1837 bis 1901 von Queen Victoria.  Die Zeit ihrer langen Regentschaft kennen wir als Viktorianisches Zeitalter. Es steht für den Aufbruch in die moderne Zeit, es steht aber auch für das Festhalten an alten Adel-Zöpfen. Es steht für einen sozialen Kampf auf den Straßen der Großstädte, um mehr Rechte und selbstbestimmtes Leben. Die hart…

Weiterlesen Weiterlesen

Wales

Wales

Prince Madoc zweiter, Columbus dritter Wer entdeckte Amerika? Offiziell natürlich der Christoph, aus dem Hause Columbus. Okay, wir wissen aber auch gesichert, dass weit vor ihm bereits die Wikinger die neue Welt in Augenschein nahmen. Wir wissen es, weil Siedlungsspuren gefunden wurden, die nur den Wikingern zuzuordnen waren. Also sollte man eher sagen: Columbus war der erste Mensch, der vom europäischen Festland eine Direktfahrt nach Amerika unternommen hat, während die Wikinger Insel-Hopping betrieben von Skandinavien über Great Britain nach Island…

Weiterlesen Weiterlesen

London

London

Vor dem Tod gerettet, nur um gehängt zu werden Ohne Perspektive, ohne Hilfe, ohne Hoffnung. Mary hat sich entschieden. Diese Welt hat ihr nichts mehr zu bieten, sie hatte der Welt nichts mehr zu bieten. 36 Jahre hat sie gekämpft um ein kleines persönliches Glück. Im Frühjahr 1844 springt sie zusammen mit ihrem 18 Monate alten unehelich gezeugten Sohn in den Regent’s Canal, um nie wieder aufzutauchen. Doch Mary Furley tauchte wieder auf, weil sie von Thomas Gardner, einem Kahnführer,…

Weiterlesen Weiterlesen

Dungeness

Dungeness

“Kerniger” Naturschutz Was ist Dungeness? Ein Ort und ein sehr ungewöhnliches Naturschutzgebiet von  außergewöhnlicher Qualität. Direkt im Schatten zweier Kernkraftwerke. Jeweils gebaut mit einer Sondergenehmigung. Bedarf es noch eines Beweises mehr, wie verrückt die Welt sein kann? Obgleich Dungeness sicher auch sehr gut ohne diese riesigen Gebäude zur Stromerzeugung ausgekommen wäre, werden sie dort einfach als gegeben hingenommen, im Alltagsleben einfach ignoriert. Der Blick der Naturschützer fällt auf den abgewandten Kiesstrand, wie wohl auch der der Ruhe suchenden. Hütten und…

Weiterlesen Weiterlesen

Dover

Dover

Off Dover Harbour – Jede Menge Seemannsgräber und Wracks Wer mit der Autofähre klassisch über den Channel nach Dover übersetzt, hat in Erwartung eines schönen Urlaubs meist nur Augen für die Kreidefelsen und die Burg von Dover. Kaum jemand mag sich vorstellen, dass die Fähren täglich über einen riesigen Schiffsfriedhof fahren, der sich außerhalb der Hafenanlage erstreckt. Hunderte Schiffe sanken dort aus den verschiedensten Gründen und rissen tausende Menschen mit sich. Natürlich liegen dort viele Schiffe, die in Kriegszeiten versenkt…

Weiterlesen Weiterlesen

Over Stowey

Over Stowey

Eine wahnsinnige Gewalttat aus dem Nichts John Walford war ein junger Mann aus Over Stowey. Er war niemals aufbrausend, schlug niemals über die Stränge. Er liebte Ann Rice, eine Tochter des örtlichen Müllers, die seine Liebe auch erwiderte. Es schien ausgemacht, dass die beiden ein Paar werden. Gemocht von seinen Freunden, respektiert in seinem Lebensumfeld galt er als netter Bursche, dessen Gesellschaft man gern suchte. Lesen und Schreiben konnte er nicht. Im Sommer war er ein gern gesehener Hilfsarbeiter bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Rye Harbour

Rye Harbour

Fünf Minuten, die über 17 Menschenleben entscheiden Am Dienstag, 20. November 1928, fand in Rye Harbour eine Beerdigung statt, die es so noch nie in England gegeben hatte. Es wurden 15 Männer beerdigt, alle waren Mitglieder der örtlichen Seenotrettung. Sie und zwei weitere Crewmitglieder waren am 15. November mit ihrem Lifeboat „Mary Stanford“ aufs offene Meer hinausgerudert, um der Besatzung des lettischen Schiffes  „S.S. Alice“ zur Hilfe zu eilen, das zuvor im Sturm mit dem deutschen Schiff „Smyrna“ kollidiert war….

Weiterlesen Weiterlesen

Tenterden

Tenterden

Smallhythe Place: Ein Haus, gekauft wie gesehen Wer reist, sieht viel. Mitunter auch sein absolutes Traumhaus. So erging es der seinerzeit berühmten viktorianischen Schauspielerin Ellen Terry (1847 bis 1928), die an den großen Theatern in London, aber auch in den Vereinigten Staaten große Erfolge als Darstellerin in verschiedenen Shakespeare-Stücken feierte. Was sie sah, als sie durch Tenterden fuhr, war kein Palast, kein pompöses Anwesen, nein ein schlichtes, schmales Fachwerkhäuschen mit kleiner Scheune und einem schönen Cottage-Garden direkt an der Straße…

Weiterlesen Weiterlesen

London – Soho

London – Soho

Die Strafe Gottes oder nur ein menschlicher Fehler? Geht es um Überlebensstrategien steht ganz zwangsläufig Frischwasser an erster Stelle. Ohne Trinkwasser können die Stunden gezählt werden. Das gilt mitunter auch, wenn man seinem Körper nur verunreinigtes Wasser zuführt. Im schönen Monat September im Jahre 1854 starben mitten in London, genauer gesagt in Soho mehr als 500 Menschen an einer Cholera-Infektion. Für den Geistlichen Henry Whitehead, Vicar of St Luke’s Church in der nahen Berwick Street, gab es dafür nur eine…

Weiterlesen Weiterlesen

WebDesign SEOWebhosting TANTE PUH® Onlineservice